Gadget

Este contenido todavía no está preparado para las conexiones cifradas.

miércoles, 10 de mayo de 2017

„Öffentliche Güter und Ökosystemleistungen aus der Land- und Forstwirtschaft – Synergien erschließen“



Wir möchten Sie zu unserem nationalen PEGASUS Workshop am

Dienstag, dem 23. Mai 2017 von 11 bis 16 Uhr in Frankfurt am Main

einladen. In der Veranstaltung möchten wir Ihnen die Zwischenergebnisse unseres PEGASUS Projekts „Öffentliche Güter und Ökosystemleistungen aus der Land- und Forstwirtschaft – Synergien erschließen“ vorstellen und gemeinsam mit Experten und Interessensvertretern aus der Zivilgesellschaft und Politik diskutieren. 


PEGASUS ist ein von der EU gefördertes Forschungsprojekt, das über seine dreijährige Laufzeit (2015-2018) vom Institute for European Environmental Policy (IEEP) in Großbritannien koordiniert wird. Insgesamt arbeiten in dem Projekt 14 Partnerinstitute (Universitäten, Politik, NGOs) unterschiedlicher Disziplinen aus 10 EU-Ländern  zusammen. Weitere Informationen zum Projekt finden sie auf der Webseite und im angehängten Flyer.

Die Bewirtschaftung von land- und forstwirtschaftlichen Flächen erbringt neben den produktiven auch zusätzliche ökologische und soziale Leistungen mit einem gesellschaftlichen Mehrwert. PEGASUS untersucht wie dies mit Bewirtschaftungsformen und –intensitäten zusammenhängt und welche Faktoren dabei zusammenspielen. Außerdem wird analysiert, wie die Bereitstellung solcher zusätzlichen positiven Leistungen unterstützt werden kann. Der Fokus liegt auf privatwirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Handlungsansätzen, zu denen insgesamt 34 Fallstudien durchgeführt wurden. PEGASUS fragt, wie diese gezielt durch die Politik gestärkt werden können, und was weitere förderliche Faktoren, aber auch Hemmnisse für die Bereitstellung sein könnten.

Der Workshop richtet sich an Land- und Forst-Bewirtschafter, an Vertreter von Interessengruppen des ländlichen Raums, an zu dem Thema Forschende und an Entscheidungsträger auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene. Die Ergebnisse des Workshops sollen in Handlungs- und Politikempfehlungen münden, die Ende Juni auf EU-Ebene in Brüssel vorgestellt werden.

Ablauf des Workshops:
11:00 – 11:20     Einführung in das PEGASUS-Projekt & Ziele der Veranstaltung
11:20 – 13:00     Projektergebnisse aus der Aktionsforschung
-        Einblicke in die deutschen Fallstudien: Regionalwert AG, Frankfurter Grüngürtel, und als Vertiefungsfallstudie die Fördergemeinschaft Regionaler Streuobstbau (FÖG)
-        Lessons learned aus 10 Ländern und 34 Fallstudien zu den Rollen von Politik und Privatwirtschaft, Governance-Strukturen, Netzwerken, Kommunikation, gemeinsamen Lernen, sich ändernden gesellschaftlichen Werten und weiteren Aspekten
13:00 – 14:00    Gemeinsames Mittagessen und anschließend Kaffee
14:00 – 14:30     Projektergebnisse - Karten als Analyse-Instrument
zur Bereitstellung von ökologischen und sozialen Leistungen
14:30 – 15:40    Entwicklung von Empfehlungen für Deutschland und Europa
-        Handlungsempfehlungen für die Praxis
-        Was heißt das für die Politik?
15:40 – 16:00  Abschluss & Feedback
Für weitere Informationen zu den Workshopinhalten und für organisatorische Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Über Ihr Interesse an dem Workshop würden wir uns freuen. Um Anmeldung bis zum 12. Mai 2017 wird gebeten, telefonisch unter 069 9726683-10 oder per Email an sterly@ifls.de. Gerne können Sie diese Einladung auch an weitere mögliche Teilnehmer/-innen weiterleiten.